NaturFreunde Bottrop

... nachhaltig sanft
Naturfreundehaus
NaturFreunde
OG Bottrop
Termine
NF-Jugend
Kontakt
NaturFreunde
> Geschichte

Gründung der Bottroper NaturFreunde 1931

1895 wurde in Wien der Touristenverein “Die Naturfreunde” durch den Studenten Karl Renner (späterer österreichischer Bundespräsident), den Lehrer Georg Schmiedl und die Arbeiter Alois Rohrauer und Leopold Happisch gegründet. Den Gründern ging es darum, das Wandern zu Fuß als eine der ältesten Erholungsmöglichkeiten auch dem Arbeiter zu erschließen.

 

1931 wurde die Ortsgruppe Bottrop gegründet. Ort der Gründung war die Gaststätte Kettler. Einer der Gründer war der Bottroper Erich Stark, der auch der erste Vorsitzende der Bottroper Ortsgruppe wurde.

 

Leider ist wenig von der Geschichte unserer Ortsgruppe überliefert, da auch die Naturfreunde, wie alle Organisationen der Arbeiterbewegung, 1933 von den Nationalsozialisten verboten wurden.

 

Nach der Zerschlagung des Faschismus, wurde die Ortsgruppe 1949 wieder gegründet.

 

In den letzten Jahren beteiligen sich die Bottroper Naturfreunde an den Umweltkampagnen der Naturfreunde Internationale. So wurden 1995 zum 100-jährigen Bestehen des Gesamtverbandes 15 Bergahornbäume im Volkspark Batenbrock gepflanzt.

 

Von 1997 bis 1999 beteiligten wir uns an den Veranstaltungen im Rahmen der Kampagne “Blaue Flüsse für Europa”. Im Rahmen der Kampagne “Grüne Wege” führten wir am 5. Juni 2000 eine Fahrraddemo für mehr Radwege in Bottrop durch.